Seite wählen

Akademie Musiktheater heute

„Stresstest” – Musiktheater-Miniaturen feiern Premiere | Festakt 2021

Festakt, Galerie, Nachricht

© Sonja Palade

Festakt 2021 Stresstest

Informationen zu den Stücken, zu den Beteiligten sowie Hintergrundinformationen finden Sie hier.

© Sonja Palade

Stresstest lautet das Thema des Musiktheaterprojekts, das die Akademie Musiktheater heute (AMH) über einen Zeitraum von drei Jahren entwickelt hat. Am 26. November 2021 fand die Uraufführung im Rahmen des Festakts der AMH im Frankfurt LAB statt. Mit drei Miniaturen präsentierten Nachwuchstalente des Förderprogramms für junge Musiktheaterschaffende der Deutsche Bank Stiftung, zusammen mit Sängerinnen und Sängern der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) und Musikerinnen und Musikern des Ensemble Modern, zeitgenössisches Musiktheater und verhandelten dabei aktuelle gesellschaftspolitische Fragen.

A Woman in Labor, komponiert von Patrick Schäfer, thematisiert Rollenbilder in der Gesellschaft und entwickelt dazu ein Gedankenspiel rund um den weiblichen Körper in einer patriarchalischen Arbeitswelt. Was wäre, wenn Frauen ab 35 nur, wenn sie ein Kind geboren haben, einen Job bekämen? Im Zentrum des Stückes steht ein junges Paar, das sich unter diesem enormen gesellschaftlichen Druck dazu gezwungen sieht, eine Schwangerschaft vorzutäuschen. Das Libretto verfasste Pauline Jacob, inszeniert wurde das Stück von Anika Rutkofsky.

Um einen Balanceakt zwischen Extremen geht es in der Miniatur Icaro von Alessandro Baticci: Höhe und Tiefe, Ruhm und Scheitern, letztlich Leben und Tod. Am Beispiel zweier junger Roofer, in denen sich die Unruhe einer ganzen Generation widerspiegelt, stellt das Stück die Frage: Was treibt Menschen freiwillig in eine Stresssituation? Gabrielė Bakšytė schrieb das Libretto und führte Regie.

In Studies of Duration steht das Zurückgeworfensein auf das eigene Selbst im Zentrum. Anhand einer alleinlebenden Frau werden die Lebensumstände in einem Zustand der Isolation beschrieben, in der Stille, Sprachlosigkeit, Enge und Einsamkeit immer größere Herausforderungen darstellen. Das Stück mit Kompositionsbeiträgen von Saskia Bladt, Jesse Broekman, Diana Syrse und Manuel Zwerger entwickelte Philipp Lossau, der das Werk auch inszenierte.

Insgesamt vierzehn Musiktheaterschaffende des AMH-Jahrgangs 2018-2021 wirkten an dem Musiktheaterprojekt Stresstest mit. Musikalisch unterstützt wurden sie dabei von Mitgliedern des Ensemble Modern und Sängerinnen und Sängern der HfMDK.

Ab dem 22. Dezember 2021 steht Stresstest als Video-on-Demand auf dem YouTube-Kanal der Deutsche Bank Stiftung zur Verfügung.

  • Am 26. November 2021 verabschiedete sich der Jahrgang 2018-2021 der „Akademie Musiktheater heute“ (AMH) beim Festakt im Frankfurt LAB. © Sonja Palade
    Am 26. November 2021 verabschiedete sich der Jahrgang 2018-2021 der „Akademie Musiktheater heute“ (AMH) beim Festakt im Frankfurt LAB. © Sonja Palade

Sie möchten Neuigkeiten aus Akademie Musiktheater heute erhalten? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Zur Anmeldung

Akademie Musiktheater heute

Ein Projekt der Deutsche Bank Stiftung
amh@deutsche-bank-stiftung.de
 

So erreichen Sie uns:

Deutsche Bank Stiftung
Börsenplatz 5
60313 Frankfurt am Main

Postanschrift:
Deutsche Bank Stiftung
60262 Frankfurt am Main

Tel. : +49 69 247 52 59 – 0
Fax: +49 69 247 52 59 – 99
office@deutsche-bank-stiftung.de

Impressum

Die Deutsche Bank Stiftung ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Geschäftsstelle in Frankfurt am Main. Sie ist im Stiftungsverzeichnis Berlin eingetragen.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt und von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

Dem Vorstand gehören Jürgen Fitschen (Vorsitzender), Michael Münch (Stellvertretender Vorsitzender), Christof von Dryander und Dr. Claudia Schmidt-Matthiesen an.

Geschäftsführerin und besondere Vertreterin ist Dr. Kristina Hasenpflug.

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer der Deutsche Bank Stiftung (gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz) lautet DE 815 236 960.