Akademie Musiktheater heute

Stipendiatinnen und Stipendiaten 2021-2023 stehen fest

Nachricht

© Alena Schmick

Über die Akademie

Die Akademie Musiktheater heute (AMH) der Deutsche Bank Stiftung ist das einzige europäische Nachwuchsförderprogramm, das sieben Sparten des Musiktheaterbetriebs abdeckt und so einen interdisziplinären Austausch ermöglicht. Mit weit über 280 Mitgliedern bietet sie ein einzigartiges Netzwerk für junge Akteurinnen und Akteure des Musiktheaters.

© Alena Schmick

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Akademie Musiktheater heute der Deutsche Bank Stiftung 2021-2023 stehen fest. Aus zahlreichen Bewerbungen wählte eine Fachjury 15 Opernnachwuchstalente aus. Der Jury gehören unter anderem Ann-Christine Mecke (Dramaturgin an der Wiener Staatsoper), Karola Obermüller (Komponistin und Professorin für Komposition an der University of New Mexico) sowie Nora Schmid (geschäftsführende Intendantin der Oper Graz) an.

Die Akademie Musiktheater heute (AMH) bietet mit weit über 280 Mitgliedern ein einzigartiges Netzwerk für junge Akteurinnen und Akteure des Musiktheaters. „Wir freuen uns auf den künstlerischen Austausch mit 15 neuen musiktheaterbegeisterten Talenten im nächsten Jahr. Unser besonderer Dank gilt der Jury 2020, die sich mit viel Herzblut der Auswahl des neuen Stipendiatenjahrgangs gewidmet hat“, sagt Dr. Kristina Hasenpflug, Geschäftsführerin der Deutsche Bank Stiftung.

Die AMH ist das einzige europäische Nachwuchsförderprogramm, das sieben Sparten des Musiktheaterbetriebs (Bühnen- und Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Kulturmanagement, Komposition, Regie, und Libretto/Text) abdeckt und so einen interdisziplinären Austausch ermöglicht. Im Rahmen des zweijährigen Förderprogramms finden jedes Jahr fünf Workshops im In- und Ausland statt. Dabei steht der Besuch von ausgewählten Inszenierungen an deutschen und europäischen Opernhäusern sowie Festivals mit anschließenden Diskussionsrunden mit den wichtigsten Vertreterinnen und Vertretern der Musiktheaterszene auf dem Programm.

Stipendiatinnen und Stipendiaten 2021-2023:

Raphaëlle Blin (Dramaturgie)
Sarah Bouchet (Regie)
Anna Crespo Palomar (Kulturmanagement)
Vera Luisa Hefele (Kulturmanagement)
Patricia Knebel (Dramaturgie)
Max Koch (Regie)
Sarah Kohm (Regie)
Katharina Roth (Komposition)
Katharina Schellenberg (Dramaturgie)
Friederike Scheunchen (Dirigieren)
Julian Pontus Schirmer (Dirigieren)
Aigerim Seilova (Komposition)
Ariane Stamatescu (Bühnen- und Kostümbild)
Adrian Stapf (Bühnen- und Kostümbild)
Cong Wei (Komposition)
Zu den Biografien

Die Sparte Libretto konnte bei der diesjährigen Stipendienvergabe nicht besetzt werden.

Jury 2020:

Tatjana Gürbaca, Opernregisseurin
Ursula Kudrna, Kostümbildnerin
Ann-Christine Mecke, Dramaturgin an der Wiener Staatsoper
Carolin Nordmeyer, Dirigentin
Karola Obermüller, Komponistin und Professorin für Komposition an der University of New Mexico
Nora Schmid, geschäftsführende Intendantin der Oper Graz
Kristine Tornquist, Librettistin und Regisseurin
Zu den Biografien

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die Deutsche Bank Stiftung dazu entschieden, das ursprünglich für 2020-2022 ausgeschriebene Stipendium der Akademie Musiktheater heute auf den Zeitraum 2021-2023 zu verschieben.

 

 

Akademie Musiktheater heute

Ein Projekt der Deutsche Bank Stiftung
amh@deutsche-bank-stiftung.de

 

 

So erreichen Sie uns:

Deutsche Bank Stiftung
Börsenplatz 5
60313 Frankfurt am Main

Postanschrift:
Deutsche Bank Stiftung
60262 Frankfurt am Main

Tel. : +49 69 247 52 59 – 0
Fax: +49 69 247 52 59 – 99
office@deutsche-bank-stiftung.de

Impressum

Die Deutsche Bank Stiftung ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Geschäftsstelle in Frankfurt am Main. Sie ist im Stiftungsverzeichnis Berlin eingetragen.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt und von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit.

Dem Vorstand gehören Jürgen Fitschen (Vorsitzender), Michael Münch (Stellvertretender Vorsitzender), Christof von Dryander und Dr. Claudia Schmidt-Matthiesen an.

Geschäftsführerin und besondere Vertreterin ist Dr. Kristina Hasenpflug.

Die Umsatzsteuer-Identifizierungsnummer der Deutsche Bank Stiftung (gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz) lautet DE 815 236 960.